Der Schauspieler und Regisseur Peter H. Jährling
hat seine künstlerische Ausbildung bei Dominique
De Fazio in Rom und Los Angeles erhalten.
Er war persönlicher Mitarbeiter und Assistent
von Herrn De Fazio. Seither hat er in zahlreichen
Inszenierungen in der Bundesrepublik als
Schauspieler, Tänzer und Regisseur gearbeitet.
"Kunst machen ist wie pflügen und sähen", sagt
der gelernte Landwirtschaftmeister und Pferdewirt
resümierend über seine langjährige Erfahrung.
Peter H. Jährling wurde in Hoxhohl (Hessen) geboren.

mehr zu Peter H. Jährling...
Marijke Jährling ist Schauspielerin, Sängerin
und Dramaturgin. Außer einer Schauspielausbildung
(HKU) hat sie noch einKunststudium (M.A.) absolviert,
um ihrem vertieften Interesse an ästhetischen
Fragestellungen nachzugehen. Neben der Arbeit auf
der Bühne arbeitete sie fortan auch publizistisch für
Print, Hörfunk und Fernsehen zu den Themenbereichen
Bildende Kunst, Tanz und Theater, deren Schnittmengen
sie interessieren. Sie hat vorwiegend in Cross-Over-
Projekten im Performance- und Tanztheater, aber auch
im Musical und Sprechtheater (Stadttheater Wilhelmshaven)
auf der Bühne gestanden, bevor sie 2006 mit
Peter H. Jährling das theater compagnie schattenvögel
gründete. Marijke Jährling ist freiberuflich auch als
Sprecherin und Sängerin tätig, unter anderem mit dem
Ensemble für Neue Musik "Vermicelli et les Vagamonds".
Sie lebt mit Peter H. Jährling und Sohn in Darmstadt.

mehr zu Marijke Jährling...

Über uns

In dem
theater compagnie schattenvögel haben sich Peter H. Jährling sowie Marijke Jährling 2005 zu einer künstlerischen Produktionsgemeinschaft zusammmengefunden um die Bühnensprache des Poetischen Realismus zu erforschen und zu entwickeln.
"Seit 2006 arbeiten wir in Darmstadt. Hier etablieren wir mit Schauspielern aus der Rhein-Main-Region ein professionelles Ensembletheater, das mittelfristig ein Repertoire mit einem festen Spielplan vorhält.
Unsere Zuschauer bekommen also Abwechslung geboten.
Der Focus liegt dabei auf Inszenierungen, die als Kammerspiel dichte Atmosfären schaffen und große Nähe zum Publikum zulassen unter dem Motto: einfach gutes Theater - sinnlich.packend.hautnah"
Mehr zu unserer Theaterarbeit erfahren Sie auch auf der Homepage des Fördervereins

Forum für Dramatische Künste